Vom Maler, oder wie die Fachleute sagen, vom Bildenden Künstler, bekommt man meist nur zu sehen, was er zeigen möchte. Oder in diesem Fall, sie, Christin, die ihre Werke seit Jahrzehnten im Land zur Ansicht bringt. Diesmal jedoch wurde sie zum Gegenstand der Betrachtung, und das dem Tage der offenen Ateliertür entgegenfiebernde Atelier. 

Klient
Pro bono
Aufgabe
360° Fotografie
Produktionsjahr
2020 - 10
Auftragsart
Virtueller Rundgang
Die Aufgabe

Es war einmal eine junge Französin, die sich nach dem Studium der bildenden Künste an der Seine gen Osten, bis an die blaue Donau treiben ließ, wo sie, von Amor angestiftet, Anker fallen ließ. Nach ein paar Umwegen wurde schließlich Rotenturm ihr neuer Hafen. Hier findet man sie meist in ihrem Atelier…

Die Umsetzung

Wir hatten die Freude und das Vergnügen, diesen Raum des künstlerischen Schaffens und hoffentlich auch etwas der diesem Schaffen stets innewohnenden Magie in einem virtuellen Rundgang um den Tisch im Zentrum festzuhalten. Dass uns dabei Christin selbst ebenfalls vor die Kamera geriet, war kein Zufall.

Das Ergebnis

Es ist ein sehr persönlicher Rundgang geworden, der draußen, im harschen Sonnenlicht beginnend in die Ruhe und magisch aufgeladene Atmosphäre des Ateliers führt, in dem das Licht und die Farben die Hauptdarsteller sind und ein kleiner roter Eiffelturm als Erinnerungsstück fernab der Seine an Christins Wurzeln erinnert.